Autofreie Straßendemos beim Tag des guten Lebens 2020

„Gestalte deine Straße” – so lautet das Motto des diesjährigen dezentralen Tag des guten Lebens. Macht mit: Vom 1. August bis 31. Oktober 2020 könnt ihr temporäre Straßendemonstrationen anmelden und die Straße vor eurer Haustür in eine Spielstraßendemo verwandeln.

Bereitet euch vor für den Tag des guten Lebens 2020

Der 1. August rückt näher und damit startet auch der Aktionszeitraum des dezentralen Tag des guten Lebens 2020! Bis zum 31. Oktober könnt ihr eure Straße einen Tag lang in einen autofreien Ort der Möglichkeiten verwandeln: Ob Spielstraße, Nachbarschaftsstraße, Kulturstraße oder Freiraumstraße – was geht und wie es geht zeigen wir euch!

Tag des guten Lebens 2020 – Gestalte deine Straße

Dieses Jahr ist alles anders. Und doch wollen wir nicht auf den Tag des guten Lebens 2020 verzichten! Sondern gemeinsam mit euch das „gute Leben leben” – und zwar dezentral in ganz Köln – nach dem Motto „Gestalte deine Straße”. Wie das funktionieren kann und wie ihr daran teilnehmen und untertützen könnt, erfahrt ihr hier.

„Hallo Nachbarschaft“ und „Tschüss Müll“

Nachdem die Mülheimer Bürger*innen in den vergangenen Wochen in einem partizipativen Verfahren zusammen mit uns das Gebiet für den Tag des guten Lebens 2020 festgelegt haben, hieß es nun erst mal „ab vor die Tür“ und die Nachbarschaft kennenlernen. 

Erste Schritte zum Tag des guten Lebens 2020

Nach dem Tag ist vor dem Tag! Nach einem fulminanten Tag des guten Lebens 2019 geht es weiter. Wir haben ein „Gastgeber*innenviertel 2020“ gesucht und gefunden, alle Infos findet ihr auf der Seite zum Tag des guten Lebens 2020.

Zweiter Programm-Workshop / Tag des guten Lebens 2019

„Nachbarschaft macht Zukunft“ ist das Motto beim Tag des guten Lebens 2019 in „Ehrenfeld hinterm Gürtel“. Um dieses Motto mit Leben zu füllen veranstalten wir unseren zweiten thematischen Workshop für alle Vereine, Sponsoren, Initiativen und Institutionen der Stadt.

“Für das Köln, das wir wollen – autofreies Nachbarschaftsfest”

Am 1. Juli 2018 sind die Straßen im Agnes- und Eigelsteinviertel für den motorisierten Verkehr gesperrt. Es finden knapp 200 Aktionen von Anwohnerinnen und Anwohnern sowie von Vereinen statt.